Bowdenzug-Hüllen

Bowdenzug-Hüllen, auch Bowdenzug-Spiralen genannt, führen den Seilzug und die auf das Seil beanspruchte Kraft entlang eines definierten Pfades. Die Bowdenzug-Hülle besteht typischerweise aus einem spiralförmig gewickelten Draht, welcher mit einer Kunststoff-Hülle ummantelt ist. Je nachdem wie die Seilzug-Hülle belastet und eingesetzt wird, werden verschiedene Varianten differenziert.

Die Auswahl der passenden Bowdenzug-Spirale folgt neben den geometrischen Anforderungen auch Anforderungen der Widerstandsfestigkeit gegen Zug- bzw. Druckbelastungen entlang der Längsachse. Zudem muss beachtet werden, dass die geforderte Flexibilität in der Verlegung oder Widerstandsfähigkeit gegen Deformation in der Querachse gegeben ist. Aufgrund dieser unterschiedlichen Eigenschaften werden verschiedene Varianten von Bowdenzug-Hüllen eingesetzt.

Runddraht-Hülle
Flachdraht-Hülle
Seilhülle
Kunststoffhülle

Vorteile durch den Einsatz von Bowdenzug-Hüllen

Der Einsatz von Bowdenzug-Hüllen bietet den Vorteil, dass führende Bauteile wie beispielsweise Umlenkrollen nicht mehr notwendig sind. Zudem werden die Seile und Litzen des Innenzuges vor Umgebungseinflüssen geschützt. Dies sichert die Funktionalität des Bowdenzuges und wahrt eine hohe Langlebigkeit. Kunststoffrohre zur Innenverkleidung der Bowdenzug-Hülle können darüber hinaus die Gleiteigenschaften zwischen Bowdenzug-Spirale und Innenzug verbessern.

Bei der Betätigung des Bowdenzuges wird die Kraft üblicherweise vom Innenzug übertragen. Die Hülle muss jedoch in der Lage sein, eine entsprechende Gegenkraft aufzubringen, damit die Übertragung der Kraft nicht verloren geht und beispielsweise eine Entriegelung ausgelöst werden kann.

Bowdenzug-Hüllen können mit einem individuellen Text oder Markierungen versehen werden. Dies kann eine einfache Identifikation des Bowdenzuges ermöglichen oder als Montage-Unterstützung des Bowdenzuges dienen.

Übersicht der Bowdenzug-Hüllen

Runddraht-Hülle (RDH)

Runddraht-Hüllen werden bei den meisten Bowdenzügen und Betätigungszügen eingesetzt. Sie zeichnen sich durch ihre sehr gute Flexibilität und entsprechend gut Verlegbarkeit um relativ enge Radien aus. Runddraht-Spiralen können allerdings nur vergleichsweise geringe Druckkräfte und kaum Zugkräfte aufnehmen. Bei dieser Art der Bowdenzug-Hülle wird ein runder Draht spiralförmig aufgewickelt. Die Steigung beträgt dabei den Durchmesser des Drahtes.

Technische Zeichnung und Daten der Runddrahthülle

Technische Zeichnung einer Runddraht-Hülle

Wir beraten Sie gerne, bei Fragen zu ihrer Bowdenzug-Lösung. Nehmen Sie Kontakt mit Herrn Rainer Schmid auf.

Bestell.-Nr.Nenn- Ø D3Nenn- Ø D2Nenn- Ø D1dGewicht kg/100m ca.Fabrikations-
länge max./m
Bem.
5.01.0000.1354,904,002,200,906,45750 
5.01.0000.1755,304,702,701,008,06950 
5.01.0000.0366,005,002,201,4011,35350 

Flachdraht-Hülle (FDH)

Flachdraht-Hüllen werden eingesetzt, wenn mit dem Bowdenzug höhere Zugkräfte übertragen werden sollen. Aufgrund ihrer abgeflachten Geometrie können Flachdraht-Hüllen größere Druckkräfte aufnehmen. Für die Verlegung um Ecken und Kurven sind Flachdraht-Spiralen weniger geeignet als Runddraht-Hüllen. Eine gewisse Flexibilität ist aber immer noch vorhanden. Zur Aufnahme von Zugkräften sind Flachdraht-Hüllen wie Runddraht-Hüllen kaum geeignet. In der Konstruktion wird der abgeflachte Draht spiralförmig gewickelt und von einer Kunststoffschicht ummantelt.

Technische Zeichnung und Daten der Flachdrahthülle

Technische Zeichnung einer Flachdraht-Hülle

Wir beraten Sie gerne, bei Fragen zu ihrer Bowdenzug-Lösung. Nehmen Sie Kontakt mit Herrn Rainer Schmid auf.

Bestell.-Nr.Nenn- Ø D3Nenn- Ø D2Nenn- Ø D1dGewicht kg/100m ca.Fabrikations-
länge max./m
Bem.
5.53.0000.0024,704,102,600,756,16350 
5.53.0000.0515,304,403,000,706,89850 
5.53.0000.0627,806,705,000,8513,53550 

Seilhülle (SH)

Bei den Seilhüllen, auch Push-Pull-Hüllen oder Zug-Druck-Spirale genannt, werden 9 Drähte um ein innen liegendes Kunststoff-Rohr spiralförmig gewickelt und anschließend mit Kunststoff ummantelt. Im Vergleich zur Runddraht-Hülle und Flachdraht-Hülle ist die Steigung sehr groß. Dies resultiert in einem starren Biegeverhalten. Die besondere Konstruktionsart der Seilhüllen ermöglicht die Aufnahme von Zugkräften. Seilhüllen werden eingesetzt, wenn mit dem Bowdenzug Zugkräfte und/ oder Druckkräfte übertragen werden sollen. Seilhüllen sind zudem sehr stabil. Die Flexibilität der Push-Pull-Spiralen ist jedoch limitiert. Diese Bowdenzug-Hülle sollte deshalb primär eingesetzt werden, wenn die Verlegung um enge Radien ausbleibt.

Technische Zeichnung und Daten der Seilhülle

Technische Zeichnung einer Seilhülle

Wir beraten Sie gerne, bei Fragen zu ihrer Bowdenzug-Lösung. Nehmen Sie Kontakt mit Herrn Rainer Schmid auf.

Bestell.-Nr.Nenn- Ø D4Nenn- Ø D3Nenn- Ø D2Nenn- Ø D1Konstruktion z/xFabrikations-länge max./mBem.
5.99.0460.0134,703,952,901,6018/ 434,551grau
5.99.0000.0364,703,952,901,6018/ 434,551schwarz
5.99.1449.0335,804,903,752,2520/637,050schwarz

Kunststoff-Hüllen

Eine besondere Ausführung der Bowdenzug-Hülle wird realisiert, indem die Hülle komplett aus Kunststoff gefertigt wird. Die verlege Eigenschaften werden durch den eingesetzten Kunststoff bestimmt und können somit je nach Anwendungsfall individuell ausgelegt werden. Die breite Expertise von Binder + Wöhrle in der Kunststoffrohr und -profilextrusion eröffnet dabei individuell anpassbare Lösungen aus einer Hand.

Bowdenzug-Hüllen, die nur aus Kunststoff aufgebaut werden, sind typischerweise nicht die stabilsten Hüllen gegen Verformung.

Kunststoff-Hüllen ermöglichen jedoch leichte, verschließarme und kostengünstige Lösungen für einen Bowdenzug zu realisieren.

Zudem eignen sich besonders Kunststoff-Hüllen dafür, dass die Anschlussteile der Bowdenzug-Hüllen im Spritzgießverfahren gefertigt werden. Dies bietet eine kosteneffiziente und spezifisch anpassbare Möglichkeit der Formgebung.

Offene Hülle

Die Offenen Bowdenzug-Hüllen sind eine spezielle Variante Runddraht-Hüllen. Der besondere Unterschied liegt darin, dass die Steigung einer Offenen Hülle größer ist als der Durchmesser des Drahtes. Die Drähte liegen deshalb nicht direkt aneinander an. Diese Charakteristik ermöglicht es, den Betätigungszug besonders flexibel zu verlegen. Hinzu kommt, dass es auch bei starker Verbiegung des Bowdenzuges zu keiner Längenveränderung der Bowdenzug-Hülle kommt. Der Aufbau der Offenen Hülle ermöglicht der Bowdenzug-Hülle jedoch nur die Aufnahme sehr geringer Zug- bzw. Druckkräfte. Offene Hüllen werden primär für Spezialanwendungen eingesetzt wie beispielsweise Kamerasystemen oder Schaltschränken, bei denen geringe Kräfte mit sehr hoher Genauigkeit übertragen werden müssen.

Dieses Bild hat ein leeres Alt-Attribut. Der Dateiname ist Bowdenzug_header_get_back.png
Hier geht’s zurück zur Bowdenzug-Seite